INPP® Neuromotorische Entwicklungsförderung

Viele Kinder geben sich täglich in der Schule grosse Mühe. Dennoch erreichen sie selten gute Noten oder ein gutes Ergebnis. Beim Schreiben schmerzt ihnen die Hand, beim Zeichnen liegen sie auf dem Tisch. Beim Lesen tun die Augen weh und finden selten sofort die Buchstaben und Wörter. Sie sind ganz beschäftigt mit diesen Grundfähigkeiten, für den eigentlichen Schulstoff fehlt ihnen dann immer wieder die Konzentration. Oft hören sie die Aufforderung: "Gib dir mehr Mühe!" Bei vielen Kindern mit diesen Lernschwierigkeiten und Verhaltensbesonderheiten bei  Diagnose "ADHS" lassen sich noch weiterbestehende frühkindliche Reflexe feststellen. Diese werden meist nicht erkannt und hindern die Kinder daran, ihr volles Potential zu entfalten.

Was bedeutet INPP® Neuromotorische Entwicklungsförderung?

INPP® Neuromotorische Entwicklungsförderung bedeutet Arbeit an den Grundlagen.

Statt verscheidene Symptome einzeln zu behandeln (Graphomotorik, Augenfolgebewegung, Rechenschwäche, Konzentration etc.) ist es meist effektiver, die Neuromotorische Schulreife insgesamt zu entwickeln.

Das Institute für Neurophysiologische Psychologie (INPP) in Chester/England wurde 1975 gegründet und wird heute von Sally Goddard-Blythe geleitet. Es leistet seit bald 40 Jahren grundlegende Forschung zu den Auswirkungen neuromotorischer Unreife aufgrund fortbestehender frühkindlicher Reflexe auf die weitere Entwicklung von Kindern in Bezug auf Motorik, Wahrnehmung, Verhalten und Lernen.

Mit der INPP® Neuromotorischen Entwicklungsförderung entwickeln Schüler und Schülerinnen seit vielen Jahren erfolgreich die neuromotorische Schulreife. Dieses Übungsprogramm arbeitet der Grundlage und bleibt nicht bei den Symptomen stehen.

Einer der Hauptunterschiede zwischen der INPP® Neuromotorischen Entwicklungsförderung und vielen anderen Bewegungsprogrammen, die ebenfalls die Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht anstreben, besteht darin, dass die vom INPP entwickelten Bewegungsübungen die Kinder ganz an den Beginn der motorischen Entwicklung zurückführen.

Die INPP® Neuromotorische Entwicklungsförderung wird in 16 Ländern angewendet.

Das Buch von Sally Goddard Blythe "Greifen und BeGreifen" hat die INPP® Neuromotorische Entwicklungsförderung bekannt gemacht.

"In dem Moment wo die Hirnfunktionen vollständig und ausgewogen ablaufen, erreichen die Körperbewegungen ihr höchstes Maß an Anpassung, ist Lernen eine relativ einfache Aufgabe und richtiges Verhalten ein ganz natürlicher Zustand"


Anna Jean Ayres,
Bausteine der kindlichen Entwicklung, 1982

INPP® für Erwachsene

Vollständig entwickelte neuromotorische Grundfunktionen sind eine notwendige Basis für beruflichen Erfolg und alltägliches Wohhlbefinden. Auch für Erwachsene ist die Neuromotorische Entwicklungsförderung INPP® gut geeignet um eigene Ziele leichter zu erreichen:

- Frei und ohne Angst sprechen bei Präsentationen.

- Organisation und Timing im beruflichen und privaten Alltag verbessern.

- Emotionale Kommunikationsfähigkeiten weiterentwickeln.

- Angstzustände überwinden und Mut für neue Aufgaben finden.

Tägliche Übungen (5-10 Minuten) geben wirkungsvolle Impulse für neuromotorischen Entwicklung.

 

 

 

Melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an:

Paedagogische Praxis

Pädagogische Praxis

Pilgerweg 14
8800 Thalwil

Paedagogische Praxis

Pädagogische Sprechstunde

Falkenstrasse 26
8008 Zürich

Paedagogische Praxis

Pädagogische Sprechstunde

Schlierenstrasse 40
5408 Ennetbaden