Bewegungsübungen

INPP® Neuromotorische Einzelförderung wird zuhause durchgeführt. Die Übungen  dauern täglich etwa 5-10 Minuten. Ein durchschnittliches Übungsprogramm dauer gut ein Jahr.

Die Eltern können mit diesen Übungen im häuslichen Umfeld ihr Kind wesentlich in seiner Entwicklung unterstützen. Eine Wiedervorstellung in der Pädagogischen Praxis findet in der Regel alle acht Wochen statt. Tägliche Übungen sind meist wirkungsvoller als einmal in der Woche durchgeführte Trainings.

Übungen an der Grundlage sind in der Regel effektiver, als der Versuch Symptome zu kompensieren. Wer ein Haus von Grund auf reparieren möchte, wird beim Fundament beginnen und nicht zuerst das Dach flicken.

Die INPP® Neuromotorische Einzelförderung beinhaltet eine Serie von reflexintegrierenden Bewegungsübungen, die Kinder im Laufe ihres ersten Lebensjahres natürlicherweise ausführen.

Mit der Durchführung natürlicher Bewegungen in einer entwicklungsgemäßen Abfolge wird die dadurch verbesserte Koordination zu einer integrierten Funktion und nicht lediglich zu einer Fertigkeit, die als Ergebnis von Übung erlernt wurde. Dadurch passen sich die erlernten Fähigkeiten gut an neue Situationen an.

Durch diese täglichen Bewegungsübungen erhalten Gehirn und Zentrales Nervensystem eine zweite Chance, versäumte Entwicklungsschritte nachzuholen. Die INPP® Neuromotorische Einzelförderung setzt an den Wurzeln der Entwicklungsverzögerung an und nicht bei den Symptomen.

Die Wirksamkeit der INPP® Neuromotorische Einzelförderung wurde u.a. auch durch eine im  Wissenschaftsjournal "The Lancet" veröffentlichten Doppelblindstudie im Jahr 2000 bestätigt.


Manche Kinder brauchen eine zweite Chance.

Melden Sie sich gerne für meinen Newsletter an:

Paedagogische Praxis

Pädagogische Praxis

Pilgerweg 14
8800 Thalwil

Paedagogische Praxis

Pädagogische Sprechstunde

Falkenstrasse 26
8008 Zürich

Paedagogische Praxis

Pädagogische Sprechstunde

Schlierenstrasse 40
5408 Ennetbaden